Keine aktuellen Veranstaltungen gefunden.

Vor Längerem begonnen

beendete Veranstaltungen

Veranstaltungen anzeigen

Schulordnung- und Entgeltordnung der Musikschule der vhs Buchloe e.V.


(Auszug aus der Schulordnung)

Die Musikschule der vhs Buchloe e.V. ist Mitglied im Verband Bayerischer Sing- und Musikschulen e.V., eines Landesverbandes im Verband Deutscher Musikschulen e.V. und erfüllt dessen Qualitätsanforderungen.

Der Unterricht findet in den Räumen der Volkshochschule und der Grund- und Mittelschule Buchloe statt.

Die Anmeldung verpflichtet zum regelmäßigen und pünktlichen Besuch des Unterrichts der Musikschule während des ganzen Schuljahres. Sie verlängert sich jeweils um ein Schuljahr, wenn der Schüler nicht bis zum 31. Mai schriftlich im Sekretariat abgemeldet wird. Dies gilt nicht für Schüler der Musikalischen Früherziehung, der Musikalischen Grundausbildung, der Orff-Gruppe und des Grundkurs Schlagwerk: Ihr Vertrag endet jeweils mit dem 31. August.

Das Schuljahr beginnt am 1. September und endet am 31. August des folgenden Jahres. Die Ferien richten sich nach der Ferienordnung des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus.

Die Schüler sind durch die Musikschule gegen Unfall versichert. Eine Aufsicht besteht nur während der vereinbarten Unterrichtszeit.


Unterrichtsausfall:


Wenn der Schüler verhindert ist, muss er seinen Lehrer unverzüglich informieren. Vom Schüler verursachter Unterrichtsausfall wird nicht nachgeholt. Es werden keine Gebühren rückerstattet.

Bei längerer Erkrankung des Schülers entfällt auf schriftlichen Antrag die Unterrichtsgebühr nach drei versäumten Unterrichtsstunden für die Dauer der Erkrankung. Dem Antrag ist ein ärztliches Attest beizufügen.

Unterrichtsstunden, die durch Krankheit oder unvermeidliche Verhinderung der Lehrkraft ersatzlos ausfallen, sind bis zu drei Unterrichtsstunden jährlich gebührenpflichtig. Die Gebühren für darüber hinaus ausgefallene Unterrichtsstunden werden am Ende des Schuljahres auf schriftlichen Antrag zurückerstattet.

Austritte während des Schuljahres sind nur in besonders begründeten Fällen und mit Genehmigung der Schulleitung möglich.

Folgende Gründe können u. U. zum Ausschluss eines Schülers durch die Schulleitung führen: Häufige Störung des Unterrichts, mangelnde Zahlungsmoral, mangelndes Interesse.

Die Eltern sind vor der Durchführung der Maßnahme zu hören.

Organisatorisches:

Die Musikschule versendet keine Anmeldebestätigungen. Im Falle von Überbelegung entscheidet die Schulleitung nach pädagogischen und organisatorischen Gesichtspunkten. Wer keinen Platz bekommt, wird bis 3 Tage vor Beginn der Sommerferien benachrichtigt.

Die neuen Instrumentalschüler erfahren in der ersten Schulwoche Zeit und Ort des Unterrichts von ihrem Instrumentallehrer.

Ändert sich im Schuljahr die Unterrichtsform und Dauer wird das Entgelt mit Beginn des Folgemonats angepasst.

Unterrichtsentgelte:

Schulordnung Unterrichtsentgelte 2017/18 (ca. 97 KB)